am: 16.11.2016     [Volkstrauertag]     vom: 16.11.2016

Stichwörter


Kamenz Weißig Schloss Gut von Zehmen Gasthof Zur Einkehr Teichwirtschaft Froschradweg Krabatradweg Park Gruft Biergarten Steinbruch

[Die letzten 5]


Hexenfeuer
Fußball
Turmblasen
Menschiturnier
Volkstrauertag
Unsere Vereine
Das Kriegerdenkmal stand, wie in jedem Jahr auch diesmal im November im Mittelpunkt des Gedenkens an die Kriege im letzten Jahrhundert. Diese Tradition muss erhalten werden und allen muss bewusst sein, wie wichtig die individuelle Auseinandersetzung und das Verständnis für jeden einzelnen Menschen ist, der das Leid von Flüchtenden erfahren hat.
Es kann wirklich jeden treffen, wenn sich populistische Parolen in den Köpfen festsetzen, wie die Geschichte zeigt. In den Wirren von unkontrollierter Kriegstreiberei sind viele Menschen ums Leben gekommen, andere mussten ihre Heimat verlassen und waren der neuen Situation im Nachkriegsdeutschland ausgeliefert. Viele Probleme für den Einzelnen konnten Dank Menschlichkeit und Hilfe von anderen gelöst werden.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. ist damit befasst die unzähligen Toten der Kriege zu registrieren und würdigen Grabstätten zuzuordnen. Er betreut Gräber der Opfer von Gewaltherrschaft. In der Außenwirkung beschreibt sich der Volksbund unter dem Motto 'Versöhnung über den Gräbern' und ist somit Bestandteil der Friedensbewegung.

Siegmar Kubin hatte viele Informationen zu diesem Thema herausgesucht.

Admin


^

Weißig auf facebookextern