am: 15.09.2013     [Reitergefecht bei Weißig]     vom: 01.09.2017

Stichwörter


Kamenz Weißig Schloss Gut von Zehmen Gasthof Zur Einkehr Teichwirtschaft Froschradweg Krabatradweg Park Gruft Biergarten Steinbruch

[Die letzten 5]


Herbstfest
Herbstwanderung
Ausfahrt nach Görlitz
Hexenfeuer
Fußball
Unsere Vereine
Die Enthüllung! Ein spektakuläres Fest, weil ...  Alle haben sich richtig Mühe gegeben und in kürzester Zeit das Jahr 1813 'super geil' nachempfunden. Vielen Dank an die 'ehrenamtlichen' Kosaken, Toten­gräberinnen, Musikanten, ...

Es waren mehrere Hundert Gäste am Vormittag und bei besserem als angekündigtem Wetter auch wieder am Nachmittag am geschichtsträchtigen Ort.

-Admin-
 

Das Jahr 1813 war für ganz Sachsen ein Jahr des Schreckens, wo die in Russland geschlagenen Franzosen in Sachsen sich sammelten und mit den sie verfolgenden Russen und Preußen verschiedene heftige und wichtige Schlachten lieferten.

Am 16.September 1813 fand ein Gefecht bei Weißig statt, wo der Prinz Biron von Kurland aus seinem Lager bei Zeißholz und Oßling mit 5000 Kosaken bei Weißig die Königlich Württembergischen Dragoner überfiel. Er machte 300 Mann und Pferde gefangen, wobei der Württemberger Major Müller und viele Württemberger in dem hiesigen Weißiger und Milstricher Walde gefallen sind.

Die Oberlausitzer Landsknechte, die Russischen Jäger 1813 und ein Teil der Gordon Highlanders versetzen uns in diese Zeit.

Kubin, Grafik Schimek

weitere Infos ERINNERNERINNERN



^

Weißig auf facebookextern