Feuerwehrfest

Stichwörter


Kamenz Weißig Schloss Gut von Zehmen Gasthof Zur Einkehr Teichwirtschaft Froschradweg Krabatradweg Park Gruft Biergarten Steinbruch

[Die letzten 5]


Turmblasen
Menschiturnier
Volkstrauertag
Fischerfest
Drachenfest
Unsere Vereine
Feuerwehr Weißig feiert Doppeljubiläum

‚125 Jahre Feuerwehr Weißig’ und ‚70 Jahre Freiwillige Feuerwehr Weißig’

Auf Initiative des Rittergutsbesitzers Moritz von Zehmen entstand bereits im Frühjahr 1887 der Spritzenverband Weißig. Das Rittergut brachte die Handdruckspritze und das Spritzenhaus ein und die Gemeinde stellte die Bemannung sowie Pferde für ie Spritze.

Bild: Historische Feuerwehr im vorgefundenen Zustand

Ein "Gegenwärtiges Regulatio tritt mit dem 1. April d. J. in Kraft". Organisiert wurden die ‚Spritzenproben’ und die Leitung der Einsätze vom ‚Spritzenmeister’. Der erste Spritzenmeister Georg Schmidt stand unter keinem guten Stern, denn die Chronik berichtet: „Am 16.Juni 1889 ist durch Blitzschlag das Wohngebäude des Stellmachers Schmidt eingeäschert worden“. Gelöscht wurde damals mit einer aus dem Jahre 1805 her stammenden, vom Rittergut gestellten Handdruck-Fahrspritze, die aber so stark beschädigt war, dass sie nicht gefahren werden konnte. Der Streit um die Finanzierung der Reparatur führte schließlich am 29. April 1911 durch Beschluss der Königlichen Amtshauptmannschaft Kamenz zur Auflösung des Spritzenverbandes. Da eine Reparatur nicht mehr möglich war kaufte die Gemeinde 1910, mit einem zinsfreien Darlehen der Königlichen Brandkassenversicherungs - Kammer zu Dresden, für 1.620 Mark eine "Fahrfeuerspritze nebst Zubehör" bei der Firma C.A. Schöne, Spritzen, Feuerwehr - Requisiten- und Rettungsgeräte - Fabrik, Dresden. Diese Doppelkolben - Feuerspritze wurde erst im Jahr 1945 durch eine motorgetriebene Tragkraftspritze TS 3 abgelöst. Einen vorerst letzten Einsatz hatte die Spritze im Jahr 1964 bei einer Vorführung in Döbra. In Vorbereitung des 100jährigen Jubiläums der Feuerwehr Weißig erfolgte von Kameraden der Feuerwehr und vielen Helfern, unter Federführung des Kameraden Petzold, eine aufopferungsvolle Restaurierung und sie ist seither der Stolz unserer Feuerwehr.

Bild: Historische Feuerwehr nach der Sanierung im Einsatz

Bei Feierlichkeiten im Dorf und bei auswärtigen Gelegenheiten wird sie gezeigt und hin und wieder - so auch am kommenden Wochenende - in Aktion vorgeführt. Große Auftritte hatte die Spritze beim Umzug zum 150. Gründungstag der FFW Meißen oder beim Oberlausitzer Handdruckspritzenwettbewerb in Bautzen.

1990 feierte die Feuerwehr Weißig "verspätet" ihr 100-jähriges Bestehen. Ein Strahlrohr mit der eingeschlagenen Aufschrift "Feuerwehr Weissig 1890" führte in die Irre! Die 100-Jahrfeier der Feuerwehr gestaltete sich bis zum dahin größten Volksfest von Weißig. Das organisierte "bunte Markttreiben" mit über 200 Trödlern, Händlern, Handwerkern, gestandenen Firmen und Unternehmen aus 'Ost- und Westdeutschland', die repräsentative Messe - Show Feuerwehrfahrzeuge von MAN und VW sowie Feuerwehrzubehör und Leitern des Unternehmens Lausberg auf der Wiese vor dem Schloss und weitere attraktive Veranstaltungen zogen über 4000 Besucher nach Weißig.

Am 01. Oktober 1942 kommt es zur Gründung der -Freiwilligen Feuerwehr Weißig-, die sich nach Höhen und Tiefen zu einer einsatzbereiten, gut ausgebildeten und ausgerüsteten Feuerwehr entwickelt hat.

Ein wichtiger Einsatz war die Bekämpfung des Brandes der Scheune der Familie Hetmank am 15. April 1951. An diesem Tag wurden in Weißig drei Hochzeiten gefeiert und die Feuerwehr rückte im schwarzen Anzug an.

Für gute Arbeit beim Löschen, im vorbeugenden Brandschutz und regelmäßig gute Erfolge beim Feuerwehrsport wurde die FFW Weißig im Oktober 1989 als ‚Vorbildliche Freiwillige Feuerwehr’ ausgezeichnet.

Kameraden der FFw gelang es in Eigeninitiative und mit Hilfe von Sponsoren, in der Zeit der "politischen Wende" u.a. ein TLF 16/W 50 und ein LF-Lkw-TS 8-STA/Garant 30 K zu erwerben. Bereits am 01. Mai 1991 konnte das TLF 16 als Einsatzfahrzeug übernommen werden und fuhr seit dem schon viele Einsätze im eigenen Territorium sowie auch in Nachbargemeinden.

Bild: TLF 16

Besondere Anforderungen an Mannschaft und Technik stellte der im Sommer 1992 über mehrere Tage dauernde Katastropheneinsatz in den Wäldern um Weißwasser, war es doch der größte Einsatz seit Bestehen der Feuerwehr. So musste nach diesem Einsatz das Tanklöschfahrzeug einen neuen Farbanstrich erhalten und die Reifen gewechselt werden.

Die Mitglieder der Feuerwehr sind seit der Gründung über Generationen Vorreiter aller in Weißig getätigten größeren Vorhaben wie z.B. Gerätehaus, Feuerlöschteich, zentrale Trink- und Abwasserversorgung, Kindergarten (jetzt Vereinshaus), Jugendhaus, Gemeinschaftsantennenanlage ..., um nur einige zu nennen. Die Feuerwehr war und ist überall am gesellschaftlichen Leben unseres Heimatortes beteiligt!

Über die Grenzen der Gemeinde hinaus wurde die Feuerwehr durch vielfältige Aktivitäten auf dem Gebiet des Feuerwehrsportes und der Arbeit mit der Jugend des Dorfes bekannt. Einen hohen Ausbildungsstand beweisen nicht zuletzt die Ergebnisse bei Einsatzübungen und Wettkämpfen mit den Wehren der Nachbarorte und des Landkreises, bei denen die Kameraden der Feuerwehr Weißig stets vordere Plätze einnehmen.

Auf die am 25.09.1994 gegründete Jugendfeuerwehr waren die Weißiger besonders stolz, sicherte sie doch das Fortbestehen unserer FFw. 1996/97 erfolgte durch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr die Instandsetzung und feuerwehrtechnische Ausrüstung des LF-Lkw-TS 8. Somit besitzt die Feuerwehr Weißig ein weiteres historisches Fahrzeug, was bei Bedarf auch zukünftig für die Aus- und Weiterbildung der Jugend in der Gemeinde Oßling zur Verfügung gestellt wird.

Die FFw Weißig besteht z.Z. aus 25 aktiven Kameradinnen/Kameraden, 5 Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung und 4 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr der Gemeinde. Seit dem zur Technik ein mit Funk, modernster Atemschutztechnik, Schneid- und Spreizgerät (22.06.1997) sowie Motorkettensäge ausgerüstetes Tanklöschfahrzeug gehört, kommen die Weißiger Kameraden außer bei Bränden auch bei Verkehrsunfällen, Beseitigung von Ölspuren u.a. technischen Hilfeleistungseinsätzen innerhalb und außerhalb des Ortes zum Einsatz.

Im September 2009 erfolgte zur Unterstützung aller nicht zu den Pflichtaufgaben der Gemeinde gehörenden Aufgabengebiete im Brandschutz, die Gründung des Feuerwehrvereins Weißig e.V., dessen Vorsitzender Kamerad Fietzek ist.

Am Sonnabend/Sonntag, 18./19.08.2012 feiert die Feuerwehr Weißig zusammen mit den ehemaligen Mitgliedern der Feuerwehr die Jubiläen. Mitglieder der Feuerwehr Weißig haben dazu, zur würdigen Umrahmung, die Besitzer des Schlosses in Weißig, Familie J.P. van Ede bei der Gestaltung der Außenfassade rings um das von ihnen an die Gemeinde Oßling vermietete Feuerwehrgerätehaus aktiv mitgewirkt und mit Unterstützung aller Vereine des Dorfes ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Dazu wird auf dem Gelände unseres Vereinshauses ein umfangreiches Programm geboten. Am Sonnabend, 15.00 Uhr ist die Begrüßung unserer Gäste vorgesehen, insbesondere werden erwartet, die ehemaligen Gründungsmitglieder der FFw Weißig, Kamerad Siegfried Boden aus Kamenz und Kamerad Herbert Prescher aus Oßling. Eine kleine Ausstellung zu den Jubiläen wurde im Vereinshaus vorbereitet und kann besichtigt werden. Los geht es mit einer Kaffeetafel. Dafür backen Weißiger Frauen traditionell wieder frischen Kuchen. Die Kinderbetreuung übernehmen die Mitglieder WKC und der Jugendfeuerwehr (u.a. Kletterstange, Hüpfburg, Glücksrad). Die musikalische Umrahmung erfolgt durch den Heimatverein. Vorstellen wird sich die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Oßling mit kleinen Wettbewerben für Kinder und gegen 16.30 Uhr wird als weiterer Höhepunkt eine Schauvorführung mit der restaurierten Handruckspritze stattfinden.

Das Tanzbein geschwungen werden kann ab 20.00 Uhr mit der Diskothek des Heimatvereins und dem WKC und weitere Überraschungen sind geplant.

Spannung ist am Sonntag, ab 09.30 Uhr garantiert, wenn die Kameraden der Ortsfeuerwehren der Gemeinde Oßling und umliegender Gemeinden auf dem Sportplatz Weißig an den Start gehen, um die schnellste Mannschaft im Löschangriff zu ermitteln. Immerhin geht es hier um den Gemeindepokal und den Pokal des Heimatvereines im Löschangriff. Die anschließende Siegerehrung wird auf dem Festgelände stattfinden, wo ab 11.00 Uhr die Feuerwehrkapelle Kleinhänchen zum Frühschoppen aufspielt und wie am Vortag werden sich Mitglieder des WKC um die Kinder kümmern. Ab 15.00 Uhr soll das Fest mit der Kaffeetafel der Weißiger Frauen ausklingen.

Des Weiteren stellt die FFw Weißig am Sonntag auf dem Gutshof ihre Feuerwehrtechnik vor und gegen 14.00 Uhr ist zusammen mit der Ortsfeuerwehr Lieske eine Schauvorführung ‚Technische Hilfeleistung’ geplant.

Für das leibliche Wohl aus der Gulaschkanone und anderer Köstlichkeiten sowie reichlich Getränke ist an beiden Tagen bestens gesorgt. Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei!

Nun hoffen wir nur noch auf gutes Wetter und recht viele Besucher.

Von Hubertus Kühnemann
Wehrleiter



^

Weißig auf facebookextern