Erzähl mir was!

Die “liebliche Natur“ wird im Weißiger Heimatlied vom Lehrer Karl Kirchner besungen. So kommt es immer wieder vor, dass Weißiger ihre Heimatverbundenheit und die landschaftliche Schönheit mit Lyrik oder Epik beschreiben möchten. Hier folgt eine Idee von Gerolf Boden, die es uns wert ist, in dieser Rubrik gezeigt zu werden.

Die Inhalte sollen vielfältig sein. Also ran an das Kontaktformular und einen Beitrag zugesandt. Dabei sind wahre Geschichten genauso gefragt wie alte Überlieferungen oder neue Empfindungen. Sie entscheiden selbst, ob Sie anoym oder mit Ihrem Namen veröffentlichen. Im erstem Fall wird das kleine Geheimnis natürlich sicher gewahrt.

Auch als Leser sind Sie aufgefordert mitzumachen. Mit einem Klick 'Gefällt mir!' unter dem Text können Sie dem Schreiber oder der Schreiberin der jeweiligen Geschichte in unserem Web mitteilen, dass Sie diese gern gelesen haben und sie zu weiteren kreativen Taten motivieren.

Im Folgenden sehen Sie den Überblick der 'Gefällt mir!'-Abstimmungen:


Max:  695   0200 500 1000
Σ:  2180   
  Der Gutsherr und sein Kutscher 353    4. 16,2%
  Weihnachten nach dem Kriege 449    3. 20,6%
  Krabat über Weißig 683    2. 31,3%
  Doberbergsage 695    1. 31,9%


Der Gutsherr und sein Kutscher

.na neppaR nedieb eid rehcstuK red tbiert llanknehcstieP dnu "hüH" metual tiM
.gißieW gnuthciR ni "hcsuB nehcsnrohcsZ" ned hcrud se theg trhaF retnasar nI
troD .ssolhcS regißieW sni ,esuaH hcan llenhcs lliw re ,gilie se tah tsagrhaF reD
-egna nedserD sua eis neraw nretseG .nhi fua enhöS ierd enies nohcs netraw
-iffO sla neneid ,gnagfloW giwduL dnu tsnrE tsroH ,netsetlä nedieb eiD .tsier
sla hcon ,osruT olihT ,etsgnüj red dnerhäw ,nosinraG rendserD red ni ereiz
.tah hcis rov nhabfuaL ehcsirätilim enies ttedaK
mehr

Weihnachten nach dem Kriege

Es war 1949. Wenn die Abende länger wurden und die Feld- und Gartenarbeit beendet waren kam eine Zeit die uns Kinder sehr gefiel. Die Mutter, die Großmutter und der Großvater, alle hatten mehr Zeit für andere Dinge die das nicht immer leichte ländliche Leben verschönten. Immer wieder hörten wir Kinder in der Familie sagen, "bald ist Weihnachten!". Ja da gab es aber für die siebenköpfige Familie noch viel zu tun, denn es sollten für die ganze Familie Festtage sein.

mehr

Krabat über Weißig

Krabat der große sorbische Zauberer hatte am königlichen Hof in Dresden schon mehrmals gute Dienste als Soldat und Befreier aus der türkischen Gefangenschaft geleistet. Als Dank dafür wurde er als erster Berater hoch geschätzt und konnte jederzeit unangemeldet vor seinen König treten. mehr

Doberbergsage

Vor langer, langer Zeit als es noch Feen, Zauberer, Könige und Prinzessinnen gab, erzählten sich die Menschen, an den langen Wintertagen oder beim Federn schleißen, so manche Geschichte. Sie begann so: mehr




^

Weißig auf facebookextern