am: 10.04.2009     [Karfreitag Fußball]     vom: 27.04.2014

Stichwörter


Kamenz Weißig Schloss Gut von Zehmen Gasthof Zur Einkehr Teichwirtschaft Froschradweg Krabatradweg Park Gruft Biergarten Steinbruch

[Die letzten 5]


Maibaum
Karfreitag
Turmblasen
Volkstrauertag
Fischerfest
Unsere Vereine
Traditionsfußball Verheiratet gegen Ledig im Parkstadion zu Weißig

Bei schönstem Frühlingswetter (23°C, Sonne) wurde 15 Uhr das alljährliche Fußballturnier Verheiratet gegen Ledig vom unparteiischen Schiedsrichter Frank Petrasch angepfiffen. Die ersten Minuten war das Spiel noch ausgeglichen, doch nach einer viertel Stunde machte sich der Altersunterschied zwischen den Mannschaften bemerkbar. Die Ledigen hatten die bessere Kondition und schossen in der 18. Minute durch Günther Rapp das 1:0. Zwei Minuten später (20.) erzielte Alexander Korch das 2:0 und in der 21. Minute schoss G. Rapp das Leder zum 3:0 ins gegnerische Tor. Kurze Zeit später wurde Peter Pallmann durch die Verheirateten eingewechselt. Frisch und unverbraucht schoss er fast den Anschlusstreffer, aber eben nur fast. Kurz darauf pfiff der Schiri die erste Halbzeit ab.

Nach einer kurzen Pause ging es dann in die zweite Spielhälfte. Diese begann wie die Erste, die Verheirateten konnten mit den Ledigen kurz mithalten und nach 6 Minuten Spielzeit fiel durch Alexander Korch das 4:0. Durch dieses Tor beflügelt erzielten die Unverheiraten noch das 5:0 (38., Philipp Neubauer) und 60 Sekunden später das 6:0 (A.Korch). Jetzt gingen es die Ledigen etwas gemütlicher an und kassierten in der 43. Minute den Gegentreffer, welcher zwar von Peter Pallmann geschossen, aber durch David Bernd ins eigene Tor gelenkt wurde. Nach diesem Tor ging nochmal ein Ruck durch die Mannschaft der „Älteren“ und sie stürmten zum gegnerischen Strafraum. Doch dort stand Torsten Kubin und auch sein Bein, welches er gegen den Stürmer etwas unsanft einsetzte und er daraufhin vom Schiri das „gelbe Ei“ zu sehen bekam. Nach einer kurzen Diskussion und dem ausgeführten Freistoss, setzten die Ledigen zum Konter an und platzierten den Ball im Tor von Thomas Korch (50., P.Neubauer). Nun stand es 7:1 für die Ledigen und Rüdiger Wehner hatte kein Vertrauen mehr in seinen Tormann. Er wechselte diesen gegen einen Wassereimer aus und siehe da, ab diesem Zeitpunkt verirrte sich kein Ball mehr in das Tor. Die beiden Mannschaften spielten so noch einige Minuten und dann pfiff F.Petrasch das Spiel ab.

Im anschließenden Neunmeter-Schiessen war es dann nicht so eindeutig, nur André Paul und Uwe Wochnik konnten ihren Ball im gegnerischen Tor versenken. Die Schüsse aller anderen Feldspieler gingen entweder neben das Tor oder wurden gehalten. Bei einem Zwischenstand von 1:1 mussten nun die beiden Torhüter gegeneinander antreten. Christian Petzold (ledig) trat zuerst ans Leder, doch T.Korch konnte parieren. Jetzt stand C.Petzold im Tor, T.Korch schoss darauf, traf und holte mit seinem Treffer die Kartoffeln für die Verheirateten aus dem Feuer.

Wie jedes Jahr konnten die zahlreichen Zuschauer einem spannenden und kurzweiligen Spiel zuschauen.

Endergebnis Ledig-Verheiratet

Spiel 7:1                     Neunmeter-Schiessen 1:2

Mannschaftsaufstellungen

Ledig:                                             

Christian Petzold                              

Torsten Kubin                                 

David Bernd                                                    

André Paul                                                      

Alexander Korch                                             

Philipp Neubauer                                              

Günther Rapp                                                  

              

Verheiratet:      

Thomas Korch

Hubertus Kühnemann

Johannes Hetmank

Andreas Bernd 

Rüdiger Wehner 

Torsten Ullrich 

Uwe Wochnik 

Jens Noack

Thomas Polke 

Peter Pallmann

                                                 

Schiedsrichter:                                                

Frank Petrasch                                                



^

Weißig auf facebookextern