am: 04.08.2012     [Scheunenparty]     vom: 03.05.2014

Stichwörter


Kamenz Weißig Schloss Gut von Zehmen Gasthof Zur Einkehr Teichwirtschaft Froschradweg Krabatradweg Park Gruft Biergarten Steinbruch

[Die letzten 5]


Maibaum
Karfreitag
Turmblasen
Volkstrauertag
Fischerfest
Unsere Vereine
Der Abriss des Hauses Grundstück Dorfstraße 23, ehemals Gahrig kommt gut voran. Wie in einer Ortschaftsversammlung verkündet, finden jetzt regelmäßig die Abrissarbeiten statt.

Damit das funktioniert braucht man Freiwillige, die immer samstags 9:30 bereit stehen. Im Rahmen der bei der Gemeinde Oßling gemeldeten Arbeitseinsätze wurde schon viel geschafft. Die Trennung der unterschiedlichsten Altmöbel-, Lumpen-, Haushaltsmüll-, Schrott- und sonstigen Hinterlassenschaften erfordert viel Geduld und eine ganze Menge Schweiß. Vieles wurde der Wiederverwertung zugeführt bzw. Interessenten zugesprochen, die sich mit der einen oder anderen Biersorte bedankten. So trägt sich das Projekt in sofern, dass die Helfer wiederkommen und nicht zusätzlich drauf gezahlt werden muss. Der Abriss des Mauerwerkes barg so manche Überraschung. Prinzipiell war von allem alles reichlich vorhanden :-).

Deshalb wurde es Zeit mal allen Danke zusagen, die sich für eine Ortsverschönerung im Unterdorf einsetzen. Die am 1. Wochenende im August stattfindende Scheunenparty des Unterdorfes bei Schimeks war Anlass all' diejenigen einzuladen. Das Fest wurde an einem lauen Samstag bei ca. 25°C in den Abendstunden begonnen. Der Begrüßungstrunk ist nunmehr kein Geheimnis, dafür aber das Rezept allemal ein Geheimtipp. Nun Angelika gehört ja dazu, damit gab's keinen Mangel an Holunderlikör.

Zum Auftakt wurde der Ausscheid im Weißiger Folierutschen ausgerufen. Das Strandfeeling mit dem Sand und den Inseln sollte es den Teilnehmer etwas erleichtern. Es fanden sich doch ausreichend Teilnehmer, der Rest war war äußerst gespannt. Beim Rutschen konnten aber nur die allerbesten gewinnen. Sogar die Bahn musste verlängert werden. Es gab Frauen und Herrenteams. Die Preise: der Bierkühler für 100 Flaschen und Luftmatratze gingen ins Oberdorf. Aber wir an der Südkurve können ja ab jetzt üben.

Alle, ob jung oder alt hielten richtig lange zur Disco, am Strand oder an der Bar durch. Irgendwann wurde es überraschend hell und das Scheunentor ging zu.

Admin



^

Weißig auf facebookextern